AirPods Akku schnell leer: 7 Tipps, damit sie länger halten

Publicado por "OneEarPod" en

Die Akkulaufzeit deiner AirPods nimmt schneller ab als erwartet? Das ist frustrierend und muss nicht sein! In diesem Artikel bekommst du praktische Tipps, um die Akkulaufzeit deiner AirPods wieder zu verlängern. Damit du nicht ständig nach der nächsten Steckdose suchen musst. 

AirPod Akku und Case schnell leer? 7 Wege f√ľr mehr Akkulaufzeit

1. AirPods zur√ľcksetzen

Wenn deine AirPods-Akkulaufzeit schneller als erwartet zur Neige geht, kann das Zur√ľcksetzen der AirPods eine L√∂sung sein. Es kann dazu beitragen, eventuelle Verbindungs- oder Softwareprobleme zu beheben, die den Akkuverbrauch beeinflussen k√∂nnten. Beachte jedoch, dass das Zur√ľcksetzen auch alle individuellen Einstellungen entfernt, also notiere sie dir vorher, wenn n√∂tig.

So setzt du die AirPods zur√ľck:

  1. Lege die AirPods in dein Ladecase und schließe den Deckel
  2. Warte ungefähr 30 Sekunden
  3. √Ėffne den Deckel des Ladecase und steck die AirPods in deine Ohren
  4. Gehe zu den ‚ÄúEinstellungen‚ÄĚ und klicke auf ‚ÄúBluetooth‚ÄĚ. Oder w√§hle ‚ÄúEinstellungen‚ÄĚ > [Deine AirPods].
  5. Unter ‚ÄúWeitere Informationen‚ÄĚ tippe auf ‚ÄúDieses Ger√§t ignorieren‚ÄĚ oder ‚ÄúDieses Ger√§t vergessen‚ÄĚ. Best√§tige die Eingabe
  6. Platziere die AirPods nun in das Ladecase. Der Deckel ist offen
  7. Halte die nun die Setup Taste auf der R√ľckseite vom Ladecase ca. 15 Sekunden lang gedr√ľckt, bis das LED-Licht erst gelb und dann wei√ü blinkt
  8. Verbinde nun wieder deine AirPods. Die AirPods sind im Ladecase bei ge√∂ffnetem Deckel und m√ľssen in der N√§he vom iPhone (oder iPad) sein. Folge nun weiterhin den Anweisungen, die auf dem Bildschirm deines Ger√§ts angezeigt werden.

2. Lege die Kopfhörer immer in den Ladecase

Eine der effektivsten Methoden, um sicherzustellen, dass die Akkulaufzeit deiner AirPods länger hält, ist die regelmäßige Aufbewahrung der Kopfhörer im Ladecase, wenn du sie nicht aktiv verwendest.

Indem du die Kopfhörer in das Case legst, wenn du sie gerade nicht benutzt, kannst du sicherstellen, dass sie nicht ständig im aktiven Bluetooth-Modus bleiben, was Energie verbraucht.

Die AirPods werden außerdem automatisch ausgeschaltet und aufgeladen, wenn sie im Case sind, was dazu beiträgt, die Batterielebensdauer zu erhalten.

3. Geringere Lautstärke nutzen

Frau hört Musik

Hohe Lautstärken erfordern mehr Energie, um einen klaren Klang zu liefern. Indem du die Lautstärke auf ein moderates Niveau reduzierst, können die AirPods mit weniger Energieverbrauch arbeiten. Dies bedeutet, dass du nicht nur länger Musik genießen kannst, sondern auch die Zeit zwischen den Ladevorgängen verlängerst. 

4. Noice Cancelling deaktivieren

Noice Cancelling ist zwar in einigen Situationen praktisch, beansprucht aber mehr Akkuleistung. Wenn du aktuell also nicht unbedingt Noice Cancelling benötigst, deaktiviere es. So geht’s:

  1. √Ėffne die Einstellungen¬†
  2. Gehe zu den Bluetooth-Einstellungen f√ľr deine AirPods
  3. Hier findest du eine Option zur Deaktivierung von Noice Cancelling

Bei manchen Modellen kannst du das Noice Cancelling auch direkt an den AirPods deaktivieren. 

5. Ohrerkennung deaktivieren

Die Ohrerkennung ist eine praktische Funktion, die erkennt, wenn du deine AirPods aus deinen Ohren nimmst, und die Wiedergabe automatisch pausiert. Das kann zwar n√ľtzlich sein, verbraucht aber auch zus√§tzliche Energie wegen der Sensoren. Wenn du die Ohrerkennung nicht unbedingt ben√∂tigst, kannst du sie deaktivieren, um die Akkulaufzeit deiner AirPods zu verl√§ngern. Und so geht‚Äôs:

  1. √Ėffne die Einstellungen auf deinem iPhone oder iPad.¬†
  2. Navigiere zu "Bluetooth" und suche nach deinen AirPods in der Liste der gekoppelten Geräte. 
  3. Tippe auf das "i"-Symbol neben dem Namen deiner AirPods. 
  4. Suche die Option "Ohrerkennung" oder "Automatische Ohrerkennung". 
  5. Schalte die Ohrerkennung aus, indem du den Schalter auf "Aus" stellst.

6. Pflege dein iPhone und den Case 

Achte darauf, dein iPhone Case regelm√§√üig zu pflegen, um die Akkulaufzeit deiner AirPods zu optimieren. Halte das Case sauber und frei von Staub und Schmutz. Vermeide √ľberm√§√üige Hitze oder K√§lte, da extreme Temperaturen die Batterielebensdauer beeintr√§chtigen k√∂nnen. F√ľhre regelm√§√üig Software-Updates durch, wenn verf√ľgbar. Ein gut gepflegtes Case gew√§hrleistet, dass deine AirPods optimal funktionieren und effizient aufgeladen werden, was zu einer l√§ngeren Akkulaufzeit f√ľhrt.

√úbrigens: Auch deine AirPods solltest du regelm√§√üig pflegen. Pflegetipps diesbez√ľglich findest du hier.¬†

7. Akku austauschen

Wenn trotz aller Bem√ľhungen die Akkulaufzeit deiner AirPods weiterhin stark abnimmt, k√∂nnte ein Batterieaustausch die L√∂sung sein. Im Laufe der Zeit verschlechtern sich Batterien nat√ľrlicherweise, was zu einer verk√ľrzten Akkulaufzeit f√ľhren kann.

Pr√ľfe zun√§chst die Garantie deiner AirPods: Wenn deine AirPods noch in der Garantiezeit sind oder du AppleCare+ erworben hast, k√∂nntest du Anspruch auf einen kostenlosen oder kosteng√ľnstigen Batterieaustausch haben.

Falls du allerdings keine Garantie mehr hast, kann es sinnvoll sein, neue AirPods zuzulegen. Vor allem, wenn du ohnehin mal ein Upgrade mit besserer Qualität wolltest, welches länger halt. Viele solche Modelle findest du in unserem Online Shop.

8. Ersatzteil anfordern

Falls nur einer deiner AirPods schnell leer geht, findest du auf unserer Seite einzelne Ersatzteile.

Der Hersteller bietet normalerweise keine M√∂glichkeit an, einzelne Komponenten eines Bundles separat nachzukaufen. Zum Beispiel: Falls nur dein rechter AirPod Akkuprobleme hat, m√ľsstest du normalerweise ein komplettes neues Bundle kaufen, was teuer sein kann und oft nicht wirklich rentabel ist.

In unserem Online-Shop bieten wir die Möglichkeit, AirPods einzeln zu erwerben, was dir Geld sparen kann. Wir erwerben Original-Bundles und zerlegen sie in ihre Einzelteile. Auf diese Weise stellen wir sicher, dass du die volle Herstellergarantie behältst, selbst wenn du nur ein Ersatzteil kaufst.

In unserem Sortiment findest du auch das Ladecase als separat erhältliches Ersatzteil. Wir bieten Geräte der zweiten und dritten Generation sowie die AirPods Pro an.

Häufige Fragen

Wie lange halten AirPods?

Die Akkulaufzeit der AirPods variiert je nach Modell und Nutzungsgewohnheiten. Hier sind grobe Sch√§tzungen der Akkulaufzeit f√ľr verschiedene AirPods-Modelle:

AirPods der 1. und 2. Generation:

Diese Modelle bieten normalerweise eine Akkulaufzeit von etwa 5 Stunden Musikwiedergabe oder 2 Stunden Sprechzeit mit einer vollen Ladung. Das Ladecase kann mehrere zus√§tzliche Ladungen bieten und somit die Gesamtnutzungsdauer auf √ľber 24 Stunden erh√∂hen.

AirPods der 3. Generation:
Die AirPods der 3. Generation ermöglichen eine Hörzeit von bis zu 6 Stunden (bis zu 5 Stunden, wenn 3D-Audio aktiviert ist) oder bis zu 4 Stunden Sprechzeit mit nur einer einzigen Ladung.

Solltest du deine AirPods der 3. Generation f√ľr nur 5 Minuten im Ladecase aufladen, erh√§ltst du etwa 1 Stunde H√∂rzeit oder etwa 1 Stunde Sprechzeit.

AirPods Pro:

Die AirPods Pro bieten in der Regel eine etwas k√ľrzere Akkulaufzeit von etwa 4,5 Stunden Musikwiedergabe oder 3,5 Stunden Sprechzeit mit einer vollen Ladung. √Ąhnlich wie bei den anderen Modellen verl√§ngert sich die Gesamtnutzungsdauer durch das Ladecase.

AirPods 2 Pro:

Die AirPods Pro der 2. Generation haben eine Akkulaufzeit von bis zu 4,5 Stunden kontinuierlicher Audiowiedergabe oder bis zu 3,5 Stunden Sprechzeit mit einer einzigen Ladung.

AirPods Max:

Die Over-Ear-Kopfh√∂rer AirPods Max bieten eine l√§ngere Akkulaufzeit, die je nach Aktivit√§t variieren kann. Bei aktiver Ger√§uschunterdr√ľckung betr√§gt die Akkulaufzeit etwa 20 Stunden, bei deaktivierter Ger√§uschunterdr√ľckung kann sie l√§nger sein.

Warum gehen die AirPods so schnell leer? 

Die AirPods k√∂nnen aus mehreren Gr√ľnden schneller entladen werden als erwartet. Hier sind einige m√∂gliche Ursachen:

  1. Ständig aktive Bluetooth-Verbindung
  2. Hohe Lautstärke
  3. Aktivierung der AirPods durch Bewegung
  4. Häufiges Aufladen
  5. Hohes Alter der Batterie
  6. Ung√ľnstige Umgebungen: Hitze oder K√§lte
  7. Zu viele Apps im Hintergrund, die Bluetooth nutzen
  8. Zu viele aktive Geräteverbindungen
  9. Firmware-Probleme
  10. Intensive Nutzung von Funktionen wie, Siri oder Noice Canceling 

Sollte man AirPods im Case lassen?

Ja, es ist empfehlenswert, die AirPods im Case aufzubewahren, wenn du sie gerade nicht verwendest. Hier sind einige Gr√ľnde, warum das Aufbewahren der AirPods im Case sinnvoll ist:

  1. Schutz vor Beschädigung
  2. Erhaltung der Akkulaufzeit
  3. Automatische Deaktivierung der AirPods, um Energie zu sparen
  4. Hygiene
  5. Schwieriger zu verlieren 

Wie AirPods am besten Laden? 

Hier sind einige Tipps, wie du deine AirPods am besten aufladen kannst:

  1. Verwende das mitgelieferte Ladecase
  2. Lade die AirPods regelmäßig auf, bevor die Batterie komplett erschöpft ist
  3. Lade das Case regelmäßig auf
  4. Nutze hochwertige Ladekabel und Adapter
  5. Lade AirPods und Case nicht bei extrem hohen oder niedrigen Temperaturen auf
  6. Halte die Kontakte sauber
  7. Aktualisiere die Software 

Kann ich meine AirPods am Handy laden?

Nein, du kannst deine AirPods nicht direkt an dein Handy laden. AirPods m√ľssen in ihrem Ladecase geladen werden.

Wie viele Ladezyklen haben AirPods?

Die genaue Anzahl der Ladezyklen, die AirPods oder AirPods Pro erreichen k√∂nnen, kann variieren. Allerdings gibt Apple an, dass die Batterien in den AirPods nach etwa 500 vollen Ladezyklen immer noch etwa 80% ihrer urspr√ľnglichen Kapazit√§t aufweisen sollten.

← Publicaci√≥n m√°s antigua Publicaci√≥n m√°s reciente →